Pflanze des Monats Juli

Mammillaria theresae

Mammillaria theresae © Ludwig Daum
Mammillaria theresae © Ludwig Daum

Mammillaria theresae wurde im Jahre 1966 erstmal im mexikanischen Bundesstaates Durango von Theresa und John Bock entdeckt. Sie kommt aus Höhenlagen zwischen 2-2500 m, wächst dort recht gut versteckt zwischen kleineren Gesteinsbrocken.

Mammillaria theresae©Kaktusmichel.de
Mammillaria theresae©Kaktusmichel.de


Die klein bleibende Art besticht durch ihre außergewöhnlich großen Blüten, wie alle Vertreter dieser Zwergmammillarien (M. saboae, M. haudeana, M. roczekii, M. goldii). Die Blüten sind bis 4 cm groß, meist in verschiedenen rosa Farbtönen, auch eine weiße Selektion ist in einigen Sammlungen zu sehen.

Mammillaria theresa fa. albiflora©DornenProjekt.de
Mammillaria theresa fa. albiflora©DornenProjekt.de

Die Samen sind ca. ein halbes Jahr nach der Blüte in einer kleinen Samentasche im Inneren der Pflanze zu finden, sie können nur mit großer Vorsicht geerntet werden. Gepropft werden die Pflanzen schnell unnatürlich groß, wurzelecht sind sie mit vorsichtigen Wassergaben allerdings recht problemlos zu halten.

Pflanze des Monats Juni

Die Geschichte der Entstehung von Echinocereus dasyacanthus cv. Stevens Dream

Echinocereus dasyacanthus cv. Stevens ©Rainer Wiest
Echinocereus dasyacanthus cv. Stevens ©Rainer Wiest

Die Pflanze hat Hans Daniel aus Leipzig, der leider verstorben ist, aus Samen aufgezogen. Die Pflanze hatte bei ihm jedoch noch nicht geblüht.
Herr Steven Parade hat die Sammlung übernommen und die Erstblüte entdeckt. Leider faulte die Pflanze stark und Axel Neumann, ein Züchterkollege, hat sie durch Areolenpfropfung gerettet und vermehrt.
Die Pflanze ist blühwillig und blüht schon relativ früh!
Von Axel Neumann stammt der Name ” Stevens Dream “. Die Blüte ist schon beeindruckend. Es handelt sich um eine Mutation. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für diese einmalige Pflanze. Aber sehen Sie selbst. Blütezeit bis zu 10 Tagen, bei 17 cm Durchmesser.

Echinocereus dasyacanthus cv. Stevens Dream ©Rainer Wiest

Autor: Rainer Wiest; Quelle: Axel Neumann

Pflanze des Monats Mai

Strombocactus disciformis

Strombocactus disciformis © Ludwig Daum

In der Familie der Kakteen ist Strombocactus disciformis die einzige Pflanzenart dieser montypischen Gattung. In seiner Heimat Mexiko wächst Strombocactus disciformis meist in Spalten an steilen, fast senkrechten Felsen in Höhen bis 1600 m NN. Die Pflanzen gelten an ihrem Standort als gefährdet und sind im Anhang 1 der CITES gelistet.

Strombocactus disciformis in voller Blüte©Kaktusmichel.de

 

Es werden zwei Unterarten geführt, zum einen der Strombocactus disciformis ssp. disciformis mit weiß- bis cremefarbigen Blüten sowie die ssp. esperanzae, deren Blüten in einem magenta-Farbton erscheinen.

Strombocactus disciformis ssp. esperanzae © Ludwig Daum

Die Kultur ist in einem möglichst rein mineralischen Substrat mit wenig Wasser- und Düngergaben recht einfach. Eine trockene und kühle Überwinterung bei 5-10°C ist für eine gute Blütenbildung förderlich. Die Blütezeit beginnt Mitte April und dauert bis in den Mai an.

Die Aussaat erfolgt am besten nach der „Fleischer“-Methode, um die empfindlichen und langsam wachsenden Sämlinge längere Zeit in einer sterilen Umgebung vor Pilzbefall und Vermoosung zu schützen.

Aussaat nach der „Fleischer“-Methode © Ludwig Daum